Marieluise Beck

Mitglied des Deutschen Bundestags

Mut zur Demokratie soll stärker sein als die Angst

Zu den morgigen Parlamentswahlen in Afghanistan erklärt Marieluise Beck, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag:

Allen Afghanen, die morgen trotz widrigster Umstände an den afghanischen Parlamentswahlen teilnehmen, gebührt unser Respekt. Wer sich trotz aktueller Entführungen, Morddrohungen und einschüchternden Aufrufen zum Wahlboykott durch die radikal-islamischen Taliban traut, wählen zu gehen, beweist großen Mut zur Demokratie.

Der noch junge und fragile demokratische Prozess darf weder den mordenden Islamisten noch der Manipulation zum Opfer fallen. Es ist abzusehen, dass nach den zu erwartenden Berichten über Wahlfälschungen der Chor derer wieder anschwillt, die ein sofortiges Ende des internationalen Engagements in Afghanistan fordern. Aber damit der demokratische Fortschritt und der Wiederaufbau des Landes gelingen können, haben speziell die vielen couragierten Kandidatinnen und Kandidaten sowie deren Wählerinnen und Wähler auch weiterhin unsere zivile Hilfe und unseren militärischen Schutz verdient.

Kategorie: 
Thema: