Marieluise Beck

Mitglied des Deutschen Bundestags

Marieluise Beck besucht Kirgisistan und Tadschikistan

Marieluise Beck, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, besucht vom 10. bis 17. März als Mitglied er Deutsch-Zentralasiatischen Parlamentariergruppe Kirgisistan und Tadschikistan.

Auf dem Programm der Reise stehen mehrere Gespräche mit hochrangigen Parlaments- und Regierungsvertretern beider Länder, mit Oppositionspolitikern und Menschenrechtlern sowie mit deutschen Entwicklungsorganisationen vor Ort. Höhepunkt des Aufenthalts ist der erstmals und auf Wunsch beider Staaten veranstaltete Miniworkshop zur „Arbeits- und Funktionsweise des Deutschen Bundestages“, der in den Parlamenten beider Länder stattfinden wird. In Kurzreferaten werden die Bundestagsabgeordneten über die Geschäftsordnung, die Fraktionen, Ausschüsse und die Opposition berichten und sich Fragen der Zuhörer stellen, um den Austausch von Erfahrungen mit den noch jungen Demokratien zu verstärken. Der Workshop wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie den deutschen Botschaften vor Ort unterstützt.

In Tadschikistan wird die Delegation zudem die technisch aufgerüstete Parlamentsbibliothek symbolisch wiedereröffnen. Kürzlich dort installierte Computer wurden über eine Ausstattungshilfe des Deutschen Bundestages im Wert von 100.000 US-Dollar finanziert.

Die deutsche Botschaft in Duschanbe will den öffentlichkeitswirksamen Besuch der Bundestagsdelegation außerdem zur Präsentation einer Broschüre nutzen, die einen Überblick über die Aktivitäten deutscher Organisationen im Bereich kultureller und wirtschaftlicher Zusammenarbeit vor Ort gibt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Thema: