Marieluise Beck

Mitglied des Deutschen Bundestags

Hannah-Arendt-Preis 2014 - Das Programm in der Schwankhalle

Datum:  Samstag, 6. Dezember 2014 - 11:00

Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

Moderation: Marieluise Beck



PUSSY RIGHT

eine szenische Lesung

Gegenstand dieser Performance ist der Prozess gegen die Musikerinnen der russischen Punkband Pussy Riot, die am 17. August 2012 wegen „Rowdytums aus religiösem Hass“ zu je zwei Jahren Arbeitslager verurteilt wurden.

Es lesen: Anja Wedig und Kristina Brons



Euromaidan oder Die Rolle des Kontrabasses in der Revolution Theater-Literatur-Musik-Performance mit Juri Andruchowytsch – Autor, Erzähler; Ulyana Horbatschewska – Stimme; Mark Tokar – Kontrabass, Stimme

Dazu Juri Andruchowytsch: „Vor nicht allzu langer Zeit stieß ich auf die Geschichte eines Mannes, der Albert Wyrozemski hieß und der 1641 in Lemberg öffentlich verbrannt wurde. Die Geschichte passte in einige wenige Sätze, also entschied ich mich, gerade so viel hinzu zu fantasieren, dass eine Erzählung daraus würde. Die schrieb ich sofort auf. Albert Wyrozemski wurde bei lebendigem Leibe verbrannt für die "schändlichste menschliche Tat in der gesamten Stadtgeschichte" – er hatte sich dem Bösen verkauft. Als er im unterirdischen Karzer des Bernhardinerklosters saß, schrieb er mit seinem Blut an die Mauer, dass er seine Seele der Hölle überantworte. Darum geht es in der Erzählung, aber nicht nur darum. So reifte manchmal unter Qualen, manchmal erstaunlich leicht – eine Theater-Literatur-Musik-Performance.“

Thema: