Marieluise Beck

Mitglied des Deutschen Bundestags

Ukraine: Internationale Gemeinschaft muss mehr Verantwortung übernehmen.

Zu den aktuellen Entwicklungen der Ukraine erklärt Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik:

"Alles sah nach einem politischen Frühling aus, als vor einem Jahr eine Bürgerbewegung in der Ukraine gegen ein kleptokratisches Regime, Willkür und Unrecht aufstand. Ein Jahr später stellen wir fest: Die Krim wurde annektiert und immer größere Teile des Donbass werden besetzt.

Heute bittet Präsident Poroschenko um internationale Hilfe für sein bedrängtes Land. Eines muss klar sein: So wie Minsk I und II bisher umgesetzt wurden, kann es nicht weitergehen. 1994 hat die Ukraine im Vertrauen auf internationale Sicherheitszusagen seine Atomwaffen abgegeben. Auch deswegen muss die internationale Gemeinschaft Verantwortung übernehmen und nach neuen Wegen der Unterstützung von Minsk suchen. Diese muss stärker sein, als die Unterstützung, die die OSZE derzeit leisten kann."



 

Kategorie: 
Thema: