Marieluise Beck

Mitglied des Deutschen Bundestags

Memorial: Offener Brief an den Bremer Landesvorstand

Liebe Grüne,

uns erreichte vor einigen Tagen die Nachricht, dass Marielusie Beck nicht mehr für den deutschen Bundestag antreten wird.

Diese Botschaft erfüllt uns mit großer Sorge.

Über viele Jahre hat Marielusie uns begleitet, ist das Netzwerk der Bürgerrechtler und Dissidenten eingetaucht. Während die Luft zum Atmen für uns immer dünner wurde, konnten wir uns drauf verlassen, dass unsere zunehmend prekäre politische Arbeit im deutschen Bundestag Widerhall fand, dass die repressive Entwicklung dort zu Sprache gebracht worden ist.

Gemeinsam haben wir an den tragischen historischen Fragen gearbeitet, die Russland und Deutschland so schicksalhaft verbinden.

Wir haben uns durch ihre Stimme im deutschen Bundestag ein klein wenig geschützt gefühlt.

Wir wissen, dass den Herrschenden im Kreml ihre Stimme ein Dorn im Auge ist. Dass nunmehr von den Grünen das Zeichen gesetzt wurde, da eine kritische Stimme auch bei den Grünen keinen Platz mehr hat, irritiert uns zutiefst.

Arseny Roginskiy, Vorstandsvorsitzender, Memorial International

Elena Zhernkova, Geschäftsführerin, Memorial International

Irina Scherbakowa, Leiter der Bildungsprojekte, Memorial International

 

Thema: